26/06/2019

Hitze und unsere Tiere – Hund, Katze, Pferd und Nager

Der Sommer hat begonnen und die Temperaturen steigen! Nicht nur uns Menschen macht die aktuelle Hitze zu schaffen! Auch für unsere Tiere können die hohen Temperaturen unangenehm und sogar bedrohlich werden. In diesem Blogbeitrag möchten wir Sie über Risiken informieren und einige Tipps mit auf den Weg geben.
12/03/2018

jetzt neu: Natur-Pferd Pulmo und Natur-Pferd Hepatic

Hierbei handelt es sich um zwei Ergänzungsfuttermittel auf reiner Naturkräuterbasis. Sie dienen zur Unterstützung der Leberfunktion (Natur-Pferd Hepatic) und zur Unterstützung des gesamten Atmungsapparates (Natur-Pferd Pulmo).
04/01/2018

Viraler Pferdehusten

Zur optimalen Entfaltung des Leistungsvermögens eines Pferdes ist die volle Funktionstüchtigkeit des Atmungsapparates unabdingbare Veraussetzung. Für jeden Pferdehalter ist es ein vordringliches Anliegen, den „Husten“ als bedeutendstes Symptom einer Atemfunktionsstörung unbedingt zu verhindern. Die Problematik des Hustens liegt zum einen in seinen vielschichtigen Ursachen, zum anderen aber auch in seiner langwierigen Heilungsphase und dem hohen Risiko des Chronischwerdens aufgrund bleibender krankhafter Veränderungen an den Atmungsorganen. Mit der Verfügbarkeit der ersten […]
04/01/2018

Tetanus

Der Erreger Bei dem Erreger der Tetanus handelt es sich um das Bakterium Clostridium tetani, das unter anaeroben Verhältnissen wächst (luftabgeschlossen und sauerstoffarm). Es handelt sich um einen so genannten Sporenbildner. Die Sporen sind die Vorläufer des Bakteriums und extrem wiederstandsfähig gegen jegliche Umwelteinflüsse. Erst nach mindestens dreistündigem Kochen sind die Sporen sicher inaktiviert. Das Bakterium kommt auf der ganzen Welt, vor allem in Böden vor, die gedüngt wurden. Dorthin […]
04/01/2018

Schlundverstopfung

Die Ursachen Anatomisch verengt sich die Speiseröhre des Pferdes im unteren Bereich um ca. 1 cm gegenüber den oberen Abschnitten. Dazu ist sie so lang, dass ein Futterbolus zwischen 7 und 12 Sekunden für seinen Weg in den Magen benötigt. Bleibt etwas in der Röhre hängen kommt es zu einem Spasmus, also einer Verkrampfung der Muskulatur an dieser Stelle. In einigen Fällen ist das Verhalten des Pferdes der Grund für […]
04/01/2018

Satteldruck

Die Anatomie Der Widerrist des Pferdes wird von dem 2.-12. Brustwirbel gebildet. Diese haben im Bereich des Rückens bis zu 20cm lange Dornfortsätze. Diese haben eine Knorpelkappe aufgelagert, auf der wiederum Bindegewebe und Haut aufliegt. Das bedeutet, dass wenn etwas in diesem Bereich drückt, die Haut kein pufferndes Fett untergelagert hat, sondern direkt auf den harten Knorpel gepresst wird. Die Erkrankung Bei Satteldruck handelt es sich um eine Quetschung der […]
04/01/2018

Richtige Prophylaxe gegen Parasiten beim Pferd

Warum eigentlich? Gründe gibt es viele. Zum einen können Parasiten natürlich lästig sein. Zum anderen können sie aber auch Krankheiten verursachen, andere Krankheitserreger übertragen und das Immunsystem des Tieres schwächen. Daraus resultiert konsequenterweise eine Leistungsminderung, was insbesondere bei Rennpferden / Turnierpferden eine besondere Rolle spielt. Welche Ziele verfolgt ein gutes Management gegen Parasitenbefall? Durch gezielten und geplanten, sinnvollen Einsatz von Antiparasitika – nicht nur beim Einzeltier sondern im gesamten Stall, […]
04/01/2018

Pferde richtig entwurmen

Bekämpfung – was eigentlich? Im Grunde genommen gibt es drei wichtige Parasiten beim Pferd: • Rundwürmer • Bandwürmer • Magendasseln Entwurmen – womit? Zur Zeit sind diverse Präparate aus diversen Wirkstoffgruppen auf dem Markt vertreten. Nicht alle Wirkstoffe wirken auch gegen alle Parasiten! Auch sind bei der Wirksamkeit mögliche Resistenzen zu berücksichtigen. Eine Übersicht über Wirkstoffgruppen, Präparate und mögliche Anwendungen Benzimidazole (z. B. Panacur, Rintal) Benzimidazole wirken gegen die meisten […]
04/01/2018

Pulpitis – Entündung der Zahnhöhle

Die Zahnpulpa Unter der Pulpa versteht man Bereiche im Zahn in dem Bindegewebe, Nerven und Gefäße liegen. In Backenzähnen sind häufig 5 Pulpenkanäle vorhanden, in Schneidezähnen dagegen nur einer. Die Pulpen innerhalb eines Zahnes sind über die so genannte Pulpenkammer verbunden. Die Erkrankung Eine Entzündung ist die Reaktion des Körpers auf das eindringen fremder viren oder Bakterien und führt zur verstärkten Durchblutung und Ödematisierung. Die Symptome Durch die Wasseransammlung und […]
04/01/2018

Podotrochlose – Hufrolle

Die Hufrolle Unter der Hufrolle versteht man eine anatomische Struktur des Hufes. Sie setzt sich zusammen aus dem Strahlbein, der Bursa podotrochlearis (Schleimbeutel) und dem darüber gleitenden Teil der tiefen Beugesehne. Daher ist das Hufrollen-Syndrom (Podotrochlose) eine Erkrankung dieser Strukturen. Die Definition Bei der Podotrochlose handelt es sich um eine chronisch, degenerative (zerstörerische) und progressive (fortschreitende) Erkrankung der aller Bestandteile der Hufrolle. Das Vorkommen Die Diagnose Podotrochlose wird vorwiegend beim […]
04/01/2018

Pferdeinfluenza

Der Erreger Die Pferdeinfluenza ist eine sehr ansteckende Virusinfektion der Atmungsorgane. Die Pferdeinfluenzaviren gehören zu der Familie der Orthomyxoviridae und zum Genus Influenza A. Weiter werden sie unterteilt in Subtypus equi 1 (H7/N7) und equi 2 (H3/N8). Diese Erreger sind sehr wiederstandsfähig und können Wochen in der Umgebung der Tiere ansteckungsfähig bleiben. Die üblichen Stalldesinfektionsmittel sind jedoch wirksam. Influenzaviren sind auf der ganzen Welt verbreitet ausser in Australien und Neuseeland. […]
04/01/2018

Persistierende Milchzähne

Die Erkrankung Sowohl bei den Schneidezähnen als auch den Backenzähnen können während des Zahnwechsels die Milchzähne, trotz des Drucks durch die nachwachsende Zahngeneration im Kiefer verbleiben. Bei den Backenzähnen kann die Milchzahnkappe auf dem durchbrechenden Zahn haften bleiben. Man spricht von einem reitenden Milchzahn. Es kommt dann zu Abriebsstörungen im ganzen Pferdemaul. Gekippte oder rotierende Milchzahnkappen können das Zahnfleisch irritieren und verletzen. Bleiben Milchschneidezähne im Kiefer sitzen, wächst der bleibende […]
04/01/2018

Mauke

Allgemeines über Mauke Mauke ist eine Krankheit, die besonders im Winter auftritt. In kleine Wunden in der Fesselbeuge treten Bakterien oder Pilze ein. Diese führen dazu, dass die Wunden schlecht heilen. So entsteht Schorf, unter den keine Luft dringen kann. In diesem anaeroben Milieu fühlen sich die Eindringlinge dann besonders wohl. Es entstehen verkrustete und nässende Wunden in der Fesselbeuge, die nicht abheilen. Die Symptome Die Symptome dieser Krankheit erkennen […]
04/01/2018

Magendasselfliegen

Der Parasit In der Familie der Magendasselfliegen gibt es verschiedene Gattungen. Die häufigste einheimische Art ist Gasterophilus intestinalis. Die Entwicklung der Fliegen umfasst das Ei, drei Larvenstadien, ein Puppenstadium und das Imago (vollentwickelte Magendasselfliege). Die erwachsenen Gasterophilus-Fliegen sehen aus wie behaarte Hummeln und sind ca. 8-18 mm groß. Die Eier sind 1-2 mm groß und erscheinen weiß-gelblich. Die Infektion Im Sommer während windstiller, sonniger Tage ist Flug- und Paarungszeit. Nach […]
04/01/2018

Infektionsschutz des Pferdes bei Atemwegserkrankungen

Das ursprünglich in den grenzenlosen Weiten der asiatischen Steppengebiete beheimatete Pferd hat mit dem Wechsel in die Obhut des Menschen ohne Zweifel beachtliche Vorteile hinsichtlich Fütterung, Pflege und Schutz vor Feinden erfahren. Dagegen hat es seine angeborenen Bedürfnisse an uneingeschränkter Bewegung und Frischluft in oft nicht mehr vertretbarem Maße eingebüßt. Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, wenn beim neuzeitlichen Pferd Beinschäden (32 %) und Atemwegserkrankungen (26 %) seine Nutzung […]
04/01/2018

Husten – Dicke Luft im Stall

Das Problem Husten beim Pferd kann unterschiedlichster Ursache sein. Es können Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilze beteiligt sein. Aber auch nicht-infektiöse Ursachen kommen in Frage, beispielsweise Allergien. Diese werden bei Pferden recht häufig angetroffen. Ein Beispiel Das klassische Beispiel hierfür ist die COB (chronisch-obstruktive Bronchitis), auch Dämpfigkeit genannt. Ursache hierfür ist eine Reizung der Atemwege durch Schimmel- oder andere Pilzsporen in Verbindung mit weiteren Reizstoffen. Die Ursachen Reizstoffe sind zum […]
04/01/2018

Eckdaten des Pferdes

Das Herz In Ruhe schlägt das Herz eines ausgewachsenen Pferdes 30-40 mal pro Minute. Unter Belastung kann die Herzfrequenz auf bis zu 110-250 Schläge pro Minute steigen. Die Frequenz ist immer abhängig von der Größe und dem Trainingszustand eines Pferdes. Mit jedem Herzschlag stößt das Herz eines 500 kg schweren Pferdes ca. 950ml Blut aus. Dieses Schlagvolumen kann ebenfalls bei schwerer Arbeit noch gesteigert werden. Dabei wird im Herzen ein […]
04/01/2018

Die Zähne des Pferdes

Die Zahnarten Im Maul des Pferdes finden sich unterschiedlich aufgebaute Zähne. Sie stehen als Gruppen zusammen und bilden Funktionseinheiten. Man spricht von einem ungleichzahnigen Gebiss. Die Milchzähne Das Milchgebiss des Fohlens besteht aus 24 Zähnen. Erst zwischen dem 6-9 Monat ist es vollständig durchgebrochen. Der Zahnwechsel erfolgt dann ab einem Alter von 2 1/2 Jahren und ist mit 6 Jahren abgeschlossen. Dabei werden die Milchzähne von den permanenten Zähnen nach […]
04/01/2018

Der Equidenpass

Warum brauche ich einen Pass für mein Pferd….? Auch wenn ein Pony ein Leben lang auf der grünen Wiese steht naht vielleicht eines Tages der Abschied. Viele Pferdebesitzer entscheiden sich dann nicht für die Euthanasie durch den Tierarzt, sondern bringen die Pferde zum Schlachthof. Das heißt, jedes der geliebten Hobby- und Sporttiere ist potenziell auch ein Lebensmittellieferant. Dieser Zwiespalt führt spätestens bei der medizinischen Versorgung zu Problemen. Denn es gibt […]
04/01/2018

Bumps – Knäste

Die Erkrankung Unter Bumps versteht man ein Dickenwachstum am unteren Rand des Unterkiefers. Seltener tritt die Veränderung auch am Oberkiefer auf. Der Tierarzt spricht auch von Pseudoerruptionszysten. Vor allem bei Warm- und Vollblutpferden im Alter von 2-5 Jahren sind solche Veränderungen beschrieben. Die Symptome An der unteren Kante des Unterkiefers bemerken die Pferdebesitzer eine oder zwei Vorwölbungen im Bereich der vorderen Backenzähne, die häufig fälschlicherweise als traumabedingt eingestuft werden. Die […]
04/01/2018

Brachygnathie – Fehlstellung des Kiefers bei Pferden

Die Erkrankung Eine angeborene Verkürzung eines Kiefers bei normalem Wachstum des anderen Kiefers bezeichnet man als Brachygnathie („Kurzkiefrigkeit“). Man unterscheidet die Brachygnathie inferior, eine Verkürzung des Unterkiefers, bei der das so genannte Karpfengebiss entsteht und die Brachygnathie superior des Oberkiefers mit dem Hechtgebiss. Die Symptome Dadurch, dass die Schneidezähne nicht genau aufeinanderstehen reiben sie nicht gleichmäßig ab. Beim Karpfengebiss entstehen Grate an der den Lippen zugewandten Seite der Oberkieferschneidezähne. Die […]
04/01/2018

Abnorme Gebissabnutzung

Zahnspitzen Mit Zahnspitzen bezeichnet man allgemein das Auftreten von scharfkantigen Rändern an den Backenzähnen. Im Unterkiefer bilden sich diese Grate an der maulwärtigen Seite, bei den Zähnen des Oberkiefers an der Backenseite. Die Symptome Zahnspitzen führen zu einem ungleichmäßigen Abrieb der Zähne, was zur Bildung so genannter Wellen- Treppen- oder Scherengebisse führt. Die Pferde kauen auf dem Futter herum und lassen es meist zigarrenartig aufgewickelt wieder aus dem Maul herausfallen. […]
27/12/2017

Parodontitis

Das Parodont Unter Parodont versteht man den Zahnhalteapparat. Es bildet eine funktionelle Einheit aus verschiedenen anatomischen Strukturen. Dazu gehören das Zahnfleisch (Gingiva), der faserige Zahnhalteapparat (Desmodont und Parodontalfasern), das Zahnzement und der Kieferknochen. Die Entstehung von Parodontitis Unter Parodontitis versteht man eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Durch mangelnde Hygiene können die Beläge auf den Zähnen zunehmen. In der Plaque befinden sich verschieden Bakterien die sich hier vermehren können. Es entsteht eine […]