Spotlight

  • Baustelle Bauch? Zeit für Synbiotic D-C
    Leidet Ihr Hund oder Ihre Katze immer wieder an Durchfall, Appetitlosigkeit, lauten Darmgeräuschen und Blähungen oder Erbrechen? Oder ist Ihr Tier antriebslos und besonders anfällig für Infekte? Dann könnte die Darmflora Ihres Vierbeiners – auch Mikrobiom des Darms genannt – aus dem Gleichgewicht geraten sein. Durch hochkonzentrierte Pro- und Präbiotika kann Synbiotic D-C die Darmgesundheit von Hunden und Katzen auf natürliche Weise unterstützen und so Problemen wie Durchfall, Blähungen und […]
  • Critical Care für Heimtiere
    Das ideale Päppelfutter für kleine pflanzenessende Heimtiere (Nager wie Meerschweinchen und Kaninchen) Pflanzenessende Heimtiere benötigen ständige Nahrungsaufnahme für eine gesunde Verdauung. Wenn der Appetit mal fehlt, ist eine tierärztliche Diagnose wichtig. Und eine unterstützende Ernährung. Critical Care hat sich in solchen Fällen tausendfach bewährt.
  • Reiseapotheke für Ihren Hund
    Sie möchten Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen und überlegen was muss ich alles mitnehmen und wie sollte ich mich und meinen Hund auf den Urlaub vorbereiten? Die erste Frage an Sie, wo soll die Reise hingehen? Zum Strand? In die Berge? In die Stadt? Möchten Sie mit Ihrem Hund innerhalb Deutschland oder aber doch im Ausland reisen?
  • Hitze und unsere Tiere – Hund, Katze, Pferd und Nager
    Der Sommer hat begonnen und die Temperaturen steigen! Nicht nur uns Menschen macht die aktuelle Hitze zu schaffen! Auch für unsere Tiere können die hohen Temperaturen unangenehm und sogar bedrohlich werden. In diesem Blogbeitrag möchten wir Sie über Risiken informieren und einige Tipps mit auf den Weg geben.
  • Wildtierzentrum – Spendenübergabe
    In der letzten Woche haben wir das Wildtierzentrum in Saarburg besucht und konnten eine tolle Spende von 52 Kartons Royal Canin Gastro Intestinal überreichen. Herr Meyer, aus dem Wildtierzentrum nimmt verletzte, verwaiste oder anderweitig hilfebedürftige Wildtiere aus einer Umgebung von 100 Kilometer bei sich auf und kümmert sich mit viel Leidenschaft und Wissen um die Tiere. Das Ziel, des gemeinnützigen Vereins ist es, die Wildtiere schnellstmöglich wieder auswildern zu können. […]
  • Futtermittelunverträglichkeit bei Ihrem Hund
    Werden Hund oder Katze von Juckreiz, Haut- oder Fellproblemen geplagt, wird häufig das Futter dafür verantwortlich gemacht. Leidet ihr Hund an einer Futtermittelallergie, reagiert das Tier dabei auf spezifische Bestandteile in der Nahrung. In diesem Fall zeigen sich oft Symptome, wie starker Juckreiz und/oder Durchfall.
  • Kotuntersuchung – Würmer bei Ihrem Haustier
    Wurmkur, ja oder nein? Diese Frage tritt gerade in unserer Tierarztpraxis immer wieder auf lässt bei den Besitzern oftmals Fragen aufkommen. Erstmal sollte man wissen, dass Würmer für Ihren Hund oder Ihre Katze eine ernsthafte Bedrohung sein können. Auch für uns Menschen sind Würmer nicht ungefährlich und können von unserem Haustier an uns übertragen werden. Aber eine Wurmkur ist eben auch Chemie, die vielleicht vermieden werden kann. Und gerade aus […]
  • Gefahr durch Fremdkörper für Hund und Katze
    Bitte lassen Sie keine Kleinteile wie zum Beispiel Sammelfiguren aus Supermärkten, Spielzeugteile, Lametta und Plastikteile jeder Art nicht offen herumliegen.
  • Was macht der Tierarzt, um FLUTD zu behandeln? – was ist FLUTD? (2)
    Ist die Diagnose FLUTD gesichert (hierzu dienen eine Urinuntersuchung auf Kristalle und eine Ultraschalluntersuchung der) muss die Blase geleert werden und eine Spülung der bis dahin gestauten Nieren erfolgen. Oftmals lässt sich die Blase nicht mehr ausmassieren, da der Harnweg verschlossen ist. In diesem Fall hilft nur noch ein Katheter um den Verschlussgrund zurück in die Blase zu drängen und den Urin anschließend abfließen zu lassen. Über den Katheter wird […]
  • Wenn der Kater nicht pinkeln kann – was ist FLUTD? (1)
    Lieber Tierfreund, häufig erreichen uns in unserer Praxis Anrufe von Besitzern, deren Katze Auffälligkeiten beim Urinabsetzen zeigen.Eine häufige Erkrankung: Zystitis, also eine Blasenentzündung. Das ist nicht selten der Fall, lässt sich gut behandeln und ist auch in der Regel nicht als akuter Notfall zu werten. Trotzdem sollte man nicht warten, bis man mit der Katze zum Tierarzt geht. Anzumerken hierbei: die Katze – weiblich.Denn bei Katern ist die reine Blasenentzündung, […]
  • Tortikollis (Screwneck Disease)
    Die Erkrankung Meist beginnt die Erkrankung mit Appetitlosigkeit. Nach einigen Tagen beginnen die betroffenen Tiere den Kopf schief zu halten. Die Drehung um die Längsachse kann bis zu 150° betragen. Oftmals drehen sich die Kaninchen um die eigene Längsachse. Sie sind ängstlich und schreckhaft. Die Ursachen Die Ursachen für eine Kopfschiefhaltung sind weit gefächert und sehr unterschiedlich. Der Parasit Encephalitozoon cuniculi setzt sich im zentralen Nervensystem der Tiere fest und […]
  • Husten – Dicke Luft im Stall
    Das Problem Husten beim Pferd kann unterschiedlichster Ursache sein. Es können Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilze beteiligt sein. Aber auch nicht-infektiöse Ursachen kommen in Frage, beispielsweise Allergien. Diese werden bei Pferden recht häufig angetroffen. Ein Beispiel Das klassische Beispiel hierfür ist die COB (chronisch-obstruktive Bronchitis), auch Dämpfigkeit genannt. Ursache hierfür ist eine Reizung der Atemwege durch Schimmel- oder andere Pilzsporen in Verbindung mit weiteren Reizstoffen. Die Ursachen Reizstoffe sind zum […]
  • FIP – Feline infektiöse Peritonitis
    Der Erreger Bei dem infektösen Erreger der FIP handelt es sich um das Coronavirus. Neben diesen „FIP“-erzeugenden Coronaviren, gibt es bei den Katzen noch das sehr eng verwandte Enterocoronavirus. Die meisten dieser Enterocoronaviren sind harmlos, verursachen bei Katzenwelpen häufig einen kurzzeitigen „Welpendurchfall“, leben also im Darmgewebe und treten ansonsten nicht weiter in Erscheinung. Trotzdem spielen diese harmlosen Darmviren die Hauptrolle bei der Verbreitung der Erkrankung. Die Erkrankung Gesunde Katzen, die […]
  • Fortpflanzung der Kaninchen
    Der Zyklus Kaninchen haben einen 6-7-tägigen Brunstzyklus. Ein empfängliches Kaninchen lässt sich durch bläulich-rot gefärbte, geschwollene äußere Geschlechtsteile erkennen. Durch den Deckakt wird der Eisprung aktiviert der ca. 9- 13 Stunden nach der Paarung erfolgt. Der Deckakt Der Deckakt ist relativ kurz. Eine paarungsbereite Häsin hebt ihr Hinterteil an, woraufhin der Rammler 8-12 Begattungsbewegungen durchführt und dann zur Seite kippt. Die Trächtigkeit Kaninchen tragen in der Regel 29-33 Tage. Bei […]
  • Luxation verschiedener Gelenke und der Wirbelsäule der Kaninchen
    Formen der Luxation Unter Luxation versteht man die Verrenkung eines oder mehrerer Gelenke. Besonders häufig sind das Ellenbogengelenk, das Hüftgelenk oder die Zwischenwirbelgelenke betroffen. Die Ursache Häufig entstehen Luxationen durch den unkontrollierten Absprung oder Sturz vom Arm. Besonders Kinder sollten in diesem Zusammenhang zur Vorsicht ermahnt werden. Auch unsachgemäßes Festhalten der Tiere kann zu Luxationen führen. Die Erkrankung Sind die Läufe betroffen, so zeigen sich die Tiere höchstgradig lahm und […]
  • Tipps, wie Ihre Tiere die Hitze gut überstehen!
    Auch für unsere Vierbeiner ist diese Hitze und die drückende Luft anstrengend und kann sogar gefährlich werden. Um Ihrem Tier in dieser Zeit zu helfen haben wir einige Tipps für Sie:   Stellen Sie Ihrem Tier immer frisches Trinkwasser zur Verfügung. Füllt den Napf mehrmals täglich nach – und stellt ihn am besten nicht direkt in die Sonne, dort vermehren sich Keime besonders schnell. Verzichten Sie auf die Mitnahme Ihres […]
  • Impfschema für Katzen
    Was ist eigentlich eine Impfung? Bei der Impfung werden Bruchstücke von Erregern oder abgetötete Keime in den Körper eingebracht. Das Immunsystem erkennt diese als „fremd“und produziert Antikörper. Diese sind dazu in der Lage, diese Fremdstoffe im Körper aufzuspüren und zu binden. Danach werden sie der Vernichtung zugeführt. Tritt ein Ernstfall ein und ein echtes Virus oder Bakterium gelangt in den Organismus, so können die künstlich produzieren Antikörper auch diesen binden […]
  • Kaninchenschnupfen (Rhinitis contagiosa cuniculi)
    Der Erreger Der Kaninchenschnupfen ist eine bakteriell bedingte Erkrankung. Der hauptsächlich verantwortliche Keim ist Pasteurella multocida. Zusätzlich zu ihm siedeln sich häufig noch Bordetella bronchiseptika, Staphylokokken und Pseudomonaden an. Begünstigende Faktoren sind vor allem schlechte Haltungsbedingungen, Enge, Staub und schlechtes Futter. Die Erkrankung tritt in allen Altersklassen auf. Die Erkrankung Der Keim siedelt sich nur im Atemtrakt der Kaninchen an. Dadurch beginnt die Krankheit mit trockenem Niesen und Schnorchelgeräuschen. Später […]
  • Pferde richtig entwurmen
    Bekämpfung – was eigentlich? Im Grunde genommen gibt es drei wichtige Parasiten beim Pferd: • Rundwürmer • Bandwürmer • Magendasseln Entwurmen – womit? Zur Zeit sind diverse Präparate aus diversen Wirkstoffgruppen auf dem Markt vertreten. Nicht alle Wirkstoffe wirken auch gegen alle Parasiten! Auch sind bei der Wirksamkeit mögliche Resistenzen zu berücksichtigen. Eine Übersicht über Wirkstoffgruppen, Präparate und mögliche Anwendungen Benzimidazole (z. B. Panacur, Rintal) Benzimidazole wirken gegen die meisten […]